Dach und Fassade:
Mit dem richtigen Aufbau Energie regulieren

Dach und Fassade schützen nicht nur vor Wind und Wetter, sondern tragen durch gut geplante Wärmedämmung und sorgfältig abgestimmten Aufbau wesentlich zur Energieregulierung bei.

Sowohl für den Dach- als auch den Fassadenaufbau wählen wir gezielt bewährte Materialen und neuste Marktentwicklungen.
Zu einem klassischen Aufbau gehören:

Dach:

  • Dampfbremse – verringert das Eintreten von Feuchtigkeit warmer Innenluft in die Dämmschicht.
  • Wärmedämmung – reduziert den Durchgang von Wärmeenergie und schützt den Raum vor Abkühlung oder äusserlicher Erwärmung.
  • Unterdach – die zweite, wasserdichte Schicht unter der Eindeckung, zur Ableitung von Wasser.
  • Eindeckung – äusserste sichtbare Schicht des Daches, je nach Anforderungen aus unterschiedlichen Materialen.

Fassade:

  • Dampfbremse – verringert das Eintreten von Feuchtigkeit warmer Innenluft in die Dämmschicht.
  • Wärmedämmung – reduziert den Durchgang von Wärmeenergie und schützt den Raum vor Abkühlung oder äusserlicher Erwärmung
  • Winddichtung – verhindert das Durchströmen der wärmegedämmten Konstruktion mit kalter Aussenluft.
  • Bekleidung – äusserste Schutzschicht der Fassade mit verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten.

Unser Beitrag zur Energiewende

Förderprogramm Energie 2018

Profitieren Sie von kantonalen Förderbeiträgen. Wir beraten und unterstützen Sie gerne.

Unsere Dienstleistungen:

  • Beratung
  • Bauphysikalische Berechnung
  • Gesuchseingabe und Abschluss

Kontakieren Sie uns

Berechnung der Dämmwirkung
Temperaturverlauf

Das Flachdach

Früher typisch für Gewerbebauten, ist es heute auch aus dem privaten Immobilienbereich kaum mehr wegzudenken. Die zusätzlich nutzbare Fläche z.B. als Dachterasse oder Grünfläche macht das Flachdach sehr vielseitig.

  • Bituminöse Abdichtungen
  • Kunststoffabdichtungen
  • Flüssigkunststoff-Abdichtungen
  • Schutz- und Nutzschichten
  • Extensive Dachbegrünung